Spanien
Spanischer Jakobsweg - 14 Tage

Erleben Sie den Klassiker von den Pyrenäen nach Santiago de Compostela mit Cap Finisterre

Der "Camino Francés"  gilt als die beliebteste Strecke des Jakobswegs in Spanien. Pilger aus aller Welt treffen sich hier. Auch Berühmtheiten wir Paulo Coelho, Shirley Maclaine ode…

Termin verfügbar
Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an.

Der "Camino Francés"  gilt als die beliebteste Strecke des Jakobswegs in Spanien. Pilger aus aller Welt treffen sich hier. Auch Berühmtheiten wir Paulo Coelho, Shirley Maclaine oder Hape Kerkeling suchten auf diesem historischen Pilgerpfad nach Spiritualität. Für diese besondere Wanderreise haben wir für Sie einige der schönsten Etappen ausgewählt und diese mit komfortablen Hotelübernachtungen in bedeutenden Städten entlang des Weges verbunden. Gemeinsam erwandern wir täglich eine neue, aufregende Landschaft und überbrücken unschöne Abschnitte mit dem Begleitfahrzeug. Unser Reiseleiter steht mit seinem Begleitfahrzeug stets mit Rat und Tat zur Seite.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Bordeaux

Abreise am frühen Morgen und Anreise durch Frankreich zur Zwischenübernachtung nach Bordeaux.

2. Tag: Beginn am Somport-Pass - Königsstadt Jaca

Weiterfahrt zum Somport-Pass. Die Eingewöhnungsetappe führt auf dem Aragonischen Weg durch die imposante Bergwelt der Pyrenäen hinab nach Canfranc-Estación. Übernachtung in der Königsstadt Jaca. (ca. 8 km)

3. Tag: Durch die Schlucht "Foz de Lumbier"  - Pamplona

Nach einem kurzen Transfer wandern wir durch die spektakuläre Schlucht " Foz de Lumbier" . In den steilen Wänden dieses Naturwunders können wir mächtige Geier beobachten. Übernachtung in Pamplona. (ca. 13 km)

4. Tag: Über die Sierra del Perdon nach Puente La Reina

Wir wandern hinauf zum luftigen Puerto del Perdon. Am Nachmittag erreichen wir die Brücke von Puente La Reina, wo sich die Jakobswege vereinigen. Übernachtung im Raum Navarrete. (ca. 20 km)

5. Tag: Nach Santo Domingo de la Calzada

Von der Königsstadt Najera geht es heute durch die Weinberge der Rioja und idyllische Dörfer nach Santo Domingo de la Calzada, wo sich das "Hühnerwunder"  zugetragen hat. Übernachtung in Burgos. (ca. 22 km)

6. Tag: Burgos

Ruhetag. Vormittags ist Zeit, durch die Gassen von Burgos zu schlendern. Am Nachmittag lernen wir bei einem geführten Rundgang die Geschichte der Stadt Burgos kennen. Wir haben natürlich Gelegenheit, die beeindruckende Kathedrale zu besuchen. Übernachtung in Burgos.

7. Tag: Durch die Weite der Meseta

Von Sahagun geht es entlang des Camino Real auf platanengesäumten Pilgerwegen nach El Burgo Ranero. Übernachtung in León. Gegen Abend haben wir Gelegenheit, die lichtdurchflutete Kathedrale und die Altstadt in Leon zu bestaunen. (ca. 15 km)

8. Tag: Über den Pass am Cruz de Ferro  

Heute steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm. Von Rabanal del Camino geht es hinauf zum Eisenkreuz. Hier legt jeder Pilger symbolisch für alle Lasten und Sünden einen mitgebrachten Stein ab. Übernachtung in Ponferrada. (ca. 18 km, bergig)

9. Tag: Vom Cebreiro-Paß nach Triacastela  

Der Heilige Gral soll am geschichtsträchtigen Cebreiropass aufbewahrt worden sein. Hier beginnt unsere Panoramawanderung ins grüne Galicien Richtung Triacastela. Nachmittags Transfer nach Lugo mit Zwischenstopp am mächtigen Kloster Samos. Übernachtung in der Römerstadt Lugo mit ihrer römischen Stadtmauer. (ca. 22 km)

10. Tag: Durch das grüne Galicien  

Fahrt nach Palas de Rei. Im grünen Hügelland von Galicien durchqueren wir dichte Eukalyptuswälder und urige Dörfer bis zu unserem Ziel Melide. Zwischen Eselskarren und alten Maisspeichern scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Übernachtung in Santiago. (ca. 15 km)

11. Tag: Ankunft in Santiago  

Nach dem Frühstück beschreiten wir die letzten Meter des Pilgerweges zur Kathedrale von Santiago. Gemeinsam nehmen wir zum Abschluss an der Pilgermesse teil und erleben mit etwas Glück, wie der zentnerschwere Weihrauchkessel " Botafumeiro"  geschwenkt wird. Nachmittags enthüllt uns unser Stadtführer die Geheimnisse der Pilgerstadt. Übernachtung in Santiago.

12. Tag: Kap Finisterre

Wir verlassen Santiago und begeben uns zum "Ende der Welt" , dem Cap Finisterre. Hier versinkt das Europäische Festland im tosenden Atlantik. Wir genießen die Atmosphäre an der wildromantischen Felsküste und treten nach der Mittagspause die Rückreise an. Übernachtung im Raum Oviedo.

13. Tag: San Sebastian - Bordeaux

Wir setzen unseren Rückweg entlang der Küste Spaniens fort und erreichen zur Mittagspause die königliche Bäderstadt San Sebastián, bevor es nach Bordeaux zur Zwischenübernachtung weitergeht.

14. Tag: Heimreise

Am frühen Morgen beginnt unsere Rückreise mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck.

Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie eine Mail an info@kylltal-reisen.de.

Diese Reise anfragen:
Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an.